Digitale Zusammenarbeit wird erfolgskritisch

Moderne digitale Technologien zur Zusammenarbeit werden in naher Zukunft ein selbstverständlicher Teil des Arbeitsplatzes sein und können die Arbeitseffizienz erhöhen - allerdings nur wenn die konkreten Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt werden! Der Weg dorthin kann aber durchaus steinig sein. Knapp zwei Drittel (65,4 Prozent) der Befragten der 4. Deutsche Social Collaboration Studie 2019 von Campana & Schott und der Technischen Universität Darmstadt sind nicht damit zufrieden, wie Social-Collaboration-Tools bislang in ihrem Unternehmen eingeführt wurden.

Es zeigt sich, dass die Beschäftigten bei der Einführung neuer Technologien und Prozesse durch Change-Management begleitet werden müssen. Die Studie belegt klar, dass umfassende Maßnahmen zu einer erfolgreichen Implementierung von Social-Collaboration-Tools führen.

Den Artikel von der computerwoche zu dieser Studie finden Sie auf nachfolgender Webseite:

Social Collaboration - Digitale Zusammenarbeit wird erfolgskritisch


Bitte teilen:

Erstellt am 11/11/2019 17:45 durch zwickmic